Zucchini Spaghetti

Und schon wieder ein Kochpost ;) Heute geht es um Spaghetti aus Zucchini mit einer Thunfischsoße oder klassischen Bolognese. Beide Varianten sind echt lecker!

Klassische Nudeln passen im Moment nicht so ganz in meinen Plan und irgendwie bin ich auch froh drum, sonst haette ich vermutlich nie die Zucchini Spaghetti entdeckt :)

Wie der Name schon verraet, bestehen die Spaghetti hierbei aus Zucchini. Dazu wird die Zucchini der laenge nach mit einem Julienneschaeler, coole Personen nehmen dazu einen Spiralschneider, in lange duenne Streifen geschnitten.

 

Dazu eine Soße nach belieben basteln, z.B. Bolognese- oder Thunfischsoße. Einfachheitshalber greife ich auf gehackte Tomaten aus der Dose zurueck. Die Bolognese brauche ich vermutlich nicht erklaeren und fuer die Thunfischsoße einfach eine gehackte Zwiebel anschwitzen, die Tomaten dazu geben, kurz aufkochen lassen und dann die Dose Thunfisch dazu geben, wuerzen, fertig.

 

Jetzt noch kurz die Nudeln unter heissem Wasser abspuelen und es kann angerichtet werden :) Haette nie gedacht, dass das doch so lecker schmecken kann :)

 

Kohlrabi Pommes

Vor ein paar Wochen habe ich angefangen, meine Ernaehrung etwas umzustellen. Die Hosen sind einfach zu eng geworden und das geht mal gar nicht ;) So wird nun also jeden Abend frisch gekocht, das Essen für den naechsten Tag vorbereitet und brav auf die Kalorien geachtet. Fuer so manches schafft man sich dann eine Alternative, wie zum Beispiel fuer Pommes.

Pommes aus Kohlrabi sind unglaublich lecker. Ich steh ja eh total auf diese Knolle, egal ob roh oder gekocht, am liebsten aber in Pommes Form ;)

Dazu den Kohlrabi schaelen und in Stifte schneiden. Die Stifte in eine Schuessel geben, 1EL Oel hinzufuegen, nach belieben wuerzen und mit den Haenden vermischen. Ich wuerze sie mit etwas Chili, Knoblauch, Paprikapulver und Oregano. Salz kommt erst nach dem Backen hinzu. Die Stifte sollten sich auf dem Backblech moeglichst nicht beruehren. Das ganze kommt dann fuer 25 Minuten bei 200° in den Ofen, fertig :)

 

3D Kennzeichen

3D-Kennzeichen? Wat? Ist nicht jedes Kennzeichen irgendwie 3D? Ja IRGENDWIE schon, aber so einen richtigen 3D-Effekt haben die gepraegten Kennzeichen ja nicht wirklich.

Vor einiger Zeit bin ich bei der Suche nach “normalen” Kennzeichenshops auf die besagten 3D-Kennzeichen von 3d-kennzeichen.de gestoßen. Ich musste letztens neue Kennzeichen bestellen und stand wieder vor der Frage “normale oder doch lieber 3D?”. Und ich habe mich wieder fuer 3D-Kennzeichen fuer die Orange entschieden :)

 

In der Biography der Orange habe ich sie schon mal erwaehnt. Ich finde sie nach wie vor total toll. Sie sehen gut aus und sind, fuer mich persoenlich, einfach noch ein kleines i-Tuepfelchen :) Jaja ich weiss, normale Kennzeichen tun es auch,… Aber nicht fuer die Orange!!!!!!11111einseinself

 

Bei den 3D-Kennzeichen werden die Buchstaben und Zahlen auf die Kennzeichenplatte drauf gesteckt und nicht gepraegt. So entsteht der 3D-Effekt. Die 3D-Zeichen sind komplett schwarz durchgefaerbt. Die Kennzeichen bestehen aus Kunststoff, daher sind sie flexibel und koennen auch an gebogenen Oberflaechen angebracht werden. Sie haben die genormten Maße und passen in jeden Kennzeichenhalter. Ich habe sie mit Klett angebracht. Das haelt richtig Bombe :)

getDigital.de Januar Lootbox

getDigital.de hat seit 2017 sogenannte Lootboxen im Angebot. Das Thema fuer die Januar Lootbox lautete “Gaming”, da musste ich einfach zuschlagen, wo ich doch Computer- und Retrokonsolenspiele liebe :)

Aber, was ist eine Lootbox ueberhaupt?

Eine Lootbox ist eine Kiste die zufällige Gegenstände enthalten und sich meist käuflich erwerben lässt. Dabei handelt es sich meist um Sammlerstücke und Merchandising-Artikel aus den Bereichen Computerspiele, Filme, Serien und Musik.

Bei getDigital kann man sich auch fuer eine Einmallieferung entscheiden und muss nicht gleich ein Abo abschließen. Unter https://www.getdigital.de/lootbox.html gibts alle weiteren Infos.

Leider muss ich sagen, dass ich von der Januar Gaming Lootbox doch nicht ganz so begeistert bin. Ich will nicht sagen, dass ich enttaeuscht bin. Ich hab mich auf die Wundertuete eingelassen ohne zu wissen, was ich bekomme, also darf ich auch nicht enttaeuscht sein :) Leider kann ich aber mit vielen Teilen nun wirklich nichts anfangen.

 

Sollte also jemand ein Kartenspiel, Schluesselanhaenger, Kette, oder das Displate haben wollen, dann einfach in den Kommentaren melden bevor es bei mir verstaubt :)

Das T-Shirt hingegen finde ich ganz cool und es wird definitiv auf der naechsten LAN-Party getragen. Vielleicht zusammen mit dem Konami Schal? :D Auch das Multiplayer Escapegame sieht vielversprechend aus.

Nochmal werde ich die Box allerdings nicht bestellen. Fuer mich lohnt sich das einfach nicht :)

Google Hangouts Parser

How to export and backup your Google Hangouts chat history?

A very awesome guy called Jay2k1 has written a web tool you can use to view and download your Hangouts chat history. Whenever you need an export of your chat history, give it a try at https://hangoutparser.jay2k1.com

However, a major downside for me is the inability to export your chat. Sometimes you want to re-read some conversation you’ve had, or search for something the chat partner has said, like a link to a website. Now I am used to using IRC (Internet Relay Chat), which is kind of oldschool but – depending on the chat client configuration – can log everything to text files. You can read them, grep them, search for links, nicknames, everything. Log files of conversations are great.

Since I do not have Gmail, I can’t tell how accessible or not the chat history is in the Gmail web interface, but in the Chrome app, Android app and the chat box on the Google+ website, you can only see the last 50 or so messages. If you scroll up more than that, it dynamically loads more messages from the server. Then again, scroll up, and it will load some more. If you had a couple of long conversations, this can take quite a while, and even when you do this, the output produced by selecting all and copy pasting the chat to a text editor is ugly and not useful. So I googled how to export the chat. WhatsApp for example lets you send conversation histories via e-mail, which is great. It seems, however, that Hangouts cannot do this – there is no export/archive function whatsoever.

You should also follow him on his blog at https://blog.jay2k1.com You will find very useful posts from time to time :)

How to export and backup your Google Hangouts chat history

LED throwie

LED what? LED throwie! Das hab ich nun fuer mich entdeckt  :)

“Ein LED Throwie (aus dem Englischen von “to throw” = “werfen”) ist ein kleiner, aus einer LED, einer Knopfzelle und einem Magneten bestehender Leuchtkörper, welcher auf Metalloberflächen geworfen wird, dort haften bleibt und dadurch eine ähnliche Wirkung wie Graffiti an der besagten Stelle hinterlassen soll.”

 

Was brauch ich um das zu basteln?

  • CR2032 3V Lithium Knopfzelle
  • LED 10mm Diffus (bunt gemischt)
  • Runde Neodym Magneten (~1cm)
  • Klebeband

Das lange Beinchen (Anode) der LED wird an den positiven Pol (+) und das kurze (Kathode) an den negativen Pol (-) der Batterie gedrueckt. Nun sollte die LED schoen Leuchten :)

Im naechsten Schritt einfach die Beinchen der LED mit Hilfe von Klebeband auf der Batterie fest kleben. Danach den Magneten auf den Pluspol der Batterie legen und ebenfalls mit Klebeband festkleben.

Fertig sind die kleinen Wurflichter! Jetzt schnell raus und alles mögliche bewerfen :D Eine ausfuehrliche Anleitung gibt es hier.

 

 

34c3 – tuwat

Puh, endlich komm ich auch mal dazu, ein paar Worte zum vergangenen 34c3 zu verfassen :)

Nach Berlin und Hamburg hat es den Congress dieses Jahr zum ersten mal in die Messehallen Leipzig verschlagen. Wenn ich nur ein Wort haette, um die Raeumlichkeiten zu beschreiben… Es waere: “riesig”! Holy moly! Kein wunder wurde der Congress von manchen als “Deutschlands größter Tretroller Congress” beschrieben :) Ohne Tretroller musste man echt viel laufen ;)

 

Unser erster Weg fuehrte uns zum POC, wo wir unsere DECT Phones registriert haben. Dieses Jahr konnte man sich auch wieder SIM Karten für das eigene GSM Netz kaufen.

Das POC hat dieses Jahr auch einen neuen Rekord aufgestellt: 2501 DECT users, 1895 GSM / UMTS users, 1029 SIP users, 74 Systels = 5499 installed extensions!

 

Durch die gesamte Assembly Halle fuehrte auch wieder das gelbe Rohrpostsystem der Seidenstraße. Diesmal mit bunt blinkenden LED-Kapseln :) Das war schon cool anzusehen :)

 

Wir hatten dieses mal keinen Tisch in der Assembly Halle, sondern waren immer irgendwie unterwegs. Trotzdem behaupte ich, dass wir in den vier Tagen nicht alles gesehen haben :) Insgesamt haben sich über 270 Assemblies angemeldet, wovon auch der größte Teil einen Platz bekommen hat.

 

Über 160 Vortraege gab es in den vier Tagen. Themen? Kurz und knapp: Alles! Von Hardware Hacking über Politik, Software, Game Shows, etc. alles dabei. Hier gibts den Fahrplan: https://events.ccc.de/congress/2017/Fahrplan/index.html

Die Vortraege lassen sich auch jetzt noch via https://media.ccc.de/c/34c3 anschauen. Ich fand ja “Internet of Fails“, “Security Nightmares 0x12“, “PC-Wahl Hack” und natürlich die beste Gameshow ever, “Hacker Jeopardy“, ziemlich geil.

Abgesehen von ein paar Kleinigkeiten, bei denen sich die Leute den Spruch “Leben und leben lassen” mal zu Herzen nehmen sollten, war der Congress wieder ganz nett :) Wir freuen uns auf den naechsten :)

Unser Hotel war uebrigens auch klasse. Nachdem unsere Buchung von April (!) vom NHHotel stoniert wurde (siehe #hotelgate), haben wir uns im H4 Hotel einquartiert. Zimmer gut, Fruehstueck klasse, was brauchts mehr :)

 

König der Löwen

Ich war (… und bin es eigtl. immer noch… ) ein großer König der Löwen Fan :) Vor gut 15 Jahren habe ich zum ersten mal das Musical in Hamburg besucht und mir immer gewuenscht, es irgendwann noch einmal zu sehen.

Und jetzt? Jetzt bekomme ich doch tatsaechlich zu Weihnachten eine Karte fuer das Musical :) omg! Wir hatten die besten Plaetze die man sich nur vorstellen kann. DANKE!

Das Musical ist nach wie vor einfach nur Hammer geil! Ich kann es ohne Einschraenkung empfehlen. Die Kostueme sind so wunderbar und man merkt richtig, wieviel Liebe und Elan die Darsteller da rein stecken. Unbeschreiblich, dass muss man einfach mal gesehen haben :) Hamburg an sich ist natuerlich auch eine Reise wert :)