Zucchini Spaghetti

Und schon wieder ein Kochpost ;) Heute geht es um Spaghetti aus Zucchini mit einer Thunfischsoße oder klassischen Bolognese. Beide Varianten sind echt lecker!

Klassische Nudeln passen im Moment nicht so ganz in meinen Plan und irgendwie bin ich auch froh drum, sonst haette ich vermutlich nie die Zucchini Spaghetti entdeckt :)

Wie der Name schon verraet, bestehen die Spaghetti hierbei aus Zucchini. Dazu wird die Zucchini der laenge nach mit einem Julienneschaeler, coole Personen nehmen dazu einen Spiralschneider, in lange duenne Streifen geschnitten.

 

Dazu eine Soße nach belieben basteln, z.B. Bolognese- oder Thunfischsoße. Einfachheitshalber greife ich auf gehackte Tomaten aus der Dose zurueck. Die Bolognese brauche ich vermutlich nicht erklaeren und fuer die Thunfischsoße einfach eine gehackte Zwiebel anschwitzen, die Tomaten dazu geben, kurz aufkochen lassen und dann die Dose Thunfisch dazu geben, wuerzen, fertig.

 

Jetzt noch kurz die Nudeln unter heissem Wasser abspuelen und es kann angerichtet werden :) Haette nie gedacht, dass das doch so lecker schmecken kann :)

 

Kohlrabi Pommes

Vor ein paar Wochen habe ich angefangen, meine Ernaehrung etwas umzustellen. Die Hosen sind einfach zu eng geworden und das geht mal gar nicht ;) So wird nun also jeden Abend frisch gekocht, das Essen für den naechsten Tag vorbereitet und brav auf die Kalorien geachtet. Fuer so manches schafft man sich dann eine Alternative, wie zum Beispiel fuer Pommes.

Pommes aus Kohlrabi sind unglaublich lecker. Ich steh ja eh total auf diese Knolle, egal ob roh oder gekocht, am liebsten aber in Pommes Form ;)

Dazu den Kohlrabi schaelen und in Stifte schneiden. Die Stifte in eine Schuessel geben, 1EL Oel hinzufuegen, nach belieben wuerzen und mit den Haenden vermischen. Ich wuerze sie mit etwas Chili, Knoblauch, Paprikapulver und Oregano. Salz kommt erst nach dem Backen hinzu. Die Stifte sollten sich auf dem Backblech moeglichst nicht beruehren. Das ganze kommt dann fuer 25 Minuten bei 200° in den Ofen, fertig :)