Biography: my car

Alles begann an einem Wochenende im August 2010. Ich stoeberte wieder mal, wie zu der Zeit eigtl. jeden Tag, auf mobile und dann entdeckte ich MEIN Auto. Die Anzeige war perfekt. Der Wagen war absolut Serie, stand nicht sooooo weit weg und lag voll in meinem Budget. BAM!

Am darauf folgenden Montag habe ich im Autohaus angerufen, gefragt ob der ST noch da sei und ob man mir diesen bis naechsten Samstag reservieren koennte, da er doch >200km weit weg stand. “Nein, eine Reservierung ist leider nicht moeglich.” Daraufhin habe ich jeden Tag im Autohaus angerufen und den armen Verkaeufer verrueckt gemacht. “Steht er noch daaaaa?” – “Heute auch noooch?”, gnihihi. Dann war es soweit, Samstag, 6 Uhr – los gehts um auch wirklich als erste da zu sein, nicht das mir noch jemand mein Auto weg schnappt.

Da stand er also. Er sprang einem sofort ins Auge, alle anderen Fahrzeuge auf dem Hof waren nur schwarz, grau und silber. Der huebsche hebt sich wirklich von der Masse ab. Im Gepaeck hatte ich die verschiedensten Gebrauchtwagen Checklisten, welche ich auch brav abarbeitete. Auch nach der Probefahrt konnte ich keinen Mangel finden und so war er gekauft. Ich war stolz wie Bolle!

Wie bereits erwaehnt habe ich ihn im absoluten Serien Zustand gekauft. “Jaja, ein bisschen tiefer, breiter und lauter, mehr mach ich aber nicht”. Wer kennt noch diese Worte? Dass das nicht dabei blieb, dass verraten alle folgenden Bilder. So sah er also im August 2010 mal aus.

  

Es dauerte nicht lang, da habe ich mich an den Innenraum gemacht. Carbon muss her! Nagut, nur Folie, aber dass sieht schon gleich viel besser aus :D  Kurze Zeit darauf wurde auch die Frontlippe sowie der Diffusoransatz schwarz foliert und ich habe damit begonnen, die grauen Plastikteile in schwarz zu lackieren.

 

 

Der naechste Artikel war quasi auch schon so gut wie bestellt. Der RS Spoiler musste her! Weg mit dem kleinen, drauf mit dem großen!

 

Gegen Ende des Jahres gabs dann noch das erste kleine große Fotoshooting fuer einen Kalender in der Schweiz. Ueber den Winter ist dann erstmal nicht allzuviel passiert.

 

Das Jahr 2011 war angebrochen. Neben einem neuen Luftfilter (K&N) habe ich unter anderem die hinteren Scheiben toenen und die Felgen schwarz pulvern lassen. Als “i-Tuepfelchen” gabs noch einen Orangenen Felgenrand und die passenden Centergelbadges. Und wo wir grad bei Aufklebern sind: da gabs auch Kampfstreifen fuer die Seite, gnih! Desweiteren habe ich mich an den Naehunterricht in der Schule erinnert und die Naehte vom Handbrems- und Schaltsack in Orange nachgenaeht.

 

 

Tiefer, breiter, lauter! Der Stuff war besorgt. Federn, Distanzscheiben, Ladeluftkuehler und eine andere Auspuffanlage ab Kat. Ebenfalls warteten RS Hutzen auf ihren Einbau.

 

Im April gings dann also ab zu Ray (RH-Renntechnik), nach Viersen.

  

 

Tschuess alte Serien Anlage, Halloooooooo neue, rrrrrrr! Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich mal die grauen Gitter in der Front gegen schwarz lackierte getauscht. Beim Hutzeneinbau hatte ich zum Glueck tatkraeftige Unterstuetzung <3

 

Im laufe der Zeit wurden dann noch die seitlichen Embleme, die Umrandungen der Nebelscheinwerfer schwarz und die Bremssaettel orange.

 

Im Sommer hatte ich einen ziemlich guten Grund, meine Bremsen zu erneuern. Der hintere Bremsklotz hat sich auf der Bremsscheibe festgebacken, so hat Bremsen nicht mehr soviel Spaß gemacht… Verbaut wurde rundrum EBC Turbogroove mit EBC Greenstuff. So konnten dann auch mit ruhigem Gewissen ein paar Runden auf dem Nuerburgring abgespult werden.

 

Irgendwann ueberkam es mich, eine Einstiegsbeleuchtung zu basteln. Sobald die Tuere aufgeht, sollen LEDs unter der Tuere blau leuchten. Soweit die Theorie. Fertig gemacht hab ich das bis heute noch nicht. Mir fehlen eindeutig Gynakologische Finger um die Kabel in den Innenraum zu legen…

 

Die Peitsche wurde durch was kleineres ersetzt und es die Facelift Rueckleuchten haben Einzug gefunden. Somit war 2011 dann auch langsam vorbei…

 

Im April 2012 ging er erneut zu Ray. Verbaut wurde ein neuer Kat, eine neue Downpipe, ein anderer Luftfilter und es gab Software! Yeah!

 

 

“Ist das mein Auto?” – boooah, durch die Software hatte ich das Gefuehl, ich fahre ein komplett anderes Auto. Das ist nur noch der reine Wahnsinn! Absolut kein Vergleich zu Serie. Der Bock geht ab und ab und ab und ab… HAMMER! Naechster STop: Leistungspruefstand!

~ 300PS & 475nm

Der Innenraum wurde mit einer wunderschoenen Armlehne und passenden Fußmatten aufgewertet. Hatte ich schon erwaehnt, dass ich die Innenbeleuchtung komplett auf blaue LEDs umgebaut habe? Nachdem sich die rote Ambientbeleuchtung verabschiedet hatte, habe ich diese ebenfalls durch blaue LEDs ersetzt.

 

 

Der Winter naht und ich muss mir Gedanken ueber das Winteroutfit machen… Hier hieß die Devise: Just do it! Und das hab ich dann auch. Lichtblau wurde als Kontrastfarbe zu Orange gewaehlt.

 

Das wars dann fuer 2012. Im Jahr 2013 war die erste neue Errungenschaft ein Limitierungsschild. Mein ST hat die No. 1908.

 

Im April 2013 gings dann wieder mal zu Ray. Diesmal gabs aber nur eine Drehmomentstuetze von Vibratech. Haubendaempfer und eine Schaltwegsverkuerzung wurden auf dem großen RST Treffen eingebaut.

Der Heckscheibenwischer musste weichen! Der schrubbt mir immer ueber meine Aufkleber… So ein bloeder ***** Also weg damit  :P Außerdem habe ich es endlich geschafft, dass Kennzeichen ohne Halter zu montieren.

 

Im Juni 2013 sah es noch so aus, jetzt gibts schon wieder Neuigkeiten :)

 

Im Januar 2014 habe ich eeeeendlich einen Diffusor montiert.

 

Zwischendurch habe ich den Innenraum neu foliert und fuer ein bisschen mehr Farbe im Motorraum gesorgt.

 

Weiter ging es dann im Mai 2014 mit einer neuen RS Kupplung. Die alte hatte ja schon ewig Probleme im 6. Gang, deshalb gabs gleich das volle Programm. Und wenn wir schonmal dabei sind, wurde auch gleich eine Achsmanschette sowie die Querlenkerbuchsen erneuert. Die waren total ausgeschlagen :o

 

Am 08.05.2014 haben wir die 100.000km geknackt! Yeah Baby! Auf die naechsten 100.000!!! <3

Im Mai 2015 gab es nach einem kleinen Unfall eine neue Front. Auch die Motorhaube wurde frisch lackiert, endlich ohne Steinschläge :) Im gleichen Zuge gabs auch schwarze Scheinwerfer. Die passen wirklich viel besser.

Seit Oktober 2015 sind wir mit Saison-Kennzeichen von 03-10 unterwegs. Diesmal habe ich mich für 3D-Kennzeichen entschieden. Kleines, aber feines Detail :)

2016 gabs bei 122.000km einen neuen Zahnriemen mit allem was dazu gehoert. Dieses Jahr feiert mein Baby den 10. Geburtstag <3

12604839_1061066630624632_5760073253398704919_o

Natuerlich sind alle Aenderungen im Fahrzeugschein eingetragen. Das macht ihn zweiseitig :)