Technikerarbeit rescue-copter

Seit September 2012 besuche ich berufsbegleitend die Fachschule für Informationstechnik der Elektronikschule Tettnang.

Mit meinem voraussichtlichem Schulabschluss im Juli 2016 darf ich mich dann “Staatlich geprüfte Technikerin für Informationstechnik” nennen. Waehrend der Weiterbildung muss ich eine eigenstaendige Technikerarbeit anfertigen und praesentieren.

Da ich mich in meiner Freizeit auch mit Multicoptern beschaeftige, war das Thema für meine Technikerarbeit schnell gefunden. Mein schulischer Betreuer ist im DLRG sehr aktiv und so war die Idee geboren, einen Multicopter speziell für die Luftrettung zu realisieren. Der Multicopter bringt zwei Kameras mit sich. Eine, die die ganze Zeit filmt und alles protokolliert und eine andere, mit der ein Livebild zum Boden gestreamt wird.

 

 

Der Flightcontroller wurde mit der Software “APM Planner” konfiguriert. Hier kann man alles einstellen, was man nur will und wenn das nicht reicht, können auch noch Pythonscripte eingespielt werden :)

 

Die Komponenten sind alle perfekt aufeinander abgestimmt und wurden anhand des Preis-/Leistungsfaktors ausgesucht. Mit der aktuellen Config wäre der Copter in der Lage, ein Gewicht von bis zu max. 10kg zu tragen. Laut Stromsensor zieht er beim hoovern ca. 14A und bei Throttle auf 80% um die 43A. Mit dem 5000mAh Akku ist eine Flugzeit von ca. 15 Minuten mit 20% Restkapazität realistisch.

 

 

Auf diesem Wege auch nochmal ein ganz großes Dankeschön an alle, die mich unterstuetzt haben. Ohne euch wäre es finanziell doch ein bisschen eng geworden ;)

Update July 2015: Die Technikerarbeit ist erfolgreich mit der Note 1,0 bestanden, wohoooo!

Hexacopter

Hubschrabschrabschrab… Da ist er, der große roflcopter :)

Bei meinem Hexacopter handelt es sich um einen Flame Wheel F550 von DJI mit Naza-M Lite Controller. Als Funke kommt die MX-12 von Graupner zum Einsatz.

Der F550 hat 6 Arme, eine Spannweite von 55cm und kann zwischen 1200g und 2400g tragen. Bevor man abheben kann, muss aber noch zusammen gebaut werden  :)

 

Im ersten Schritt werden die Motoren an die Arme geschaubt.

 

Der F550 hat ein PCB auf dem die ESCs und das Akkukabel angeloetet werden. Dann kann man den Copter auch schon bestuecken, fertig zusammen schrauben und die Motoren testen.

 

 

Der Copter hat noch die passenden Landebeinchen von DJI bekommen. Geflogen wird er mit 3S 5000mAh Akkus. Das reicht für eine Flugzeit von 10 bis 14 Minuten.

Das Ding macht unheimlich viel Spaß! Im GPS Modus haelt er perfekt die Position, er bleibt einfach starr in der Luft stehen. Hammer! Wenn ich rumflitzen will schalte ich in den Manuellen Modus. Er reagiert 1A auf Steuerbefehle. Perfekto!

 

Mittlerweile haengt auch ein 2 Achsen Gimbal mit einer Actioncam darunter. Damit lassen sich perfekt ruhige Filme machen und man hat die Beinchen nicht mehr im Bild :)

OHM 2013

I’m back from OHM 2013! I’ve spent a whole incredible, astounding, fantastic, mindblowing week with incredible, astounding, fantastic, mind-blowing hackers from all around the world! Love and miss you all <3

Being at a Camp is a mind-blowing experience and every two years being able to meet with all you from around the world is the most anticipated event. I want to thank you all for your smiles, for your words, for just being there and make me feel that I’m not alone! It was awesome!

 

 

Observe. Hack. Make. or OHM in short was an outdoor hacker conference that took place in the Netherlands from July 31 to August 4, 2013.

This conference was the most recent event in a sequence that began with the Galactic Hacker Party in 1989, followed by Hacking at the End of the Universe in 1993, Hacking In Progress in 1997, Hackers At Large in 2001 What the Hack in 2005, and Hacking at Random in 2009. The tradition continues in Summer 2017 with Still Hacking Anywayhttps://sha2017.org/

With 3000 tickets sold the camp was completely sold out weeks before the camp started. With 700 more tickets compared to the last camp is this the biggest Dutch hacker camp yet.

One of the highlights of this event was a live video connection with Julian Assange. After his appearance at Hacking at Random in 2009 the organizers invited Julian Assange again. This time he spoke to the audience over a live video connection from the Ecuador embassy in London.

Focus RST Treffen 2013

Am 25.05.2013 fand bereits zum 4. mal das internationale Focus RST Treffen am Nuerburgring statt.

Auf einer großen Wiese, nur ~ 3km vom Nuerburgring entfernt, haben sich dieses Jahr ueber 400 (!) Fahrzeuge eingefunden! Wenn man bedenkt, dass das Wetter total wechselhaft war, ist dies der absolute Wahnsinn!

 

Der Eintritt kostete 5€ pro Fahrzeug. Dafuer gabs ein nettes Giveaway von Ford mit kleinen Gimmicks. Vom Wetter haben wir uns nicht beeindrucken lassen. So fand auch der LLK Weitwurf und das Tauziehen statt. Da wirds naechstes Jahr aber hoffentlich noch mehr Teilnehmer geben, dass war naemlich lustig :)

 

Die drei schoensten ST und RS wurden, wie jedes Jahr, beim Show and Shine Contest geehrt. Bei der Tombola gabs von einer Auspuffanlage, ueber Rueckleuchten, bis hin zu Einkaufsgutscheinen wirklich fast fuer jeden was.

Ein paar Runden Nuerburgring durften natuerlich nicht fehlen ;)

 

Kurz und knapp: es war, trotz Orgastress, sau geil :)

end of the world

Leider weiss ich ja nicht wann die Welt morgen unter gehen wird, deshalb wuensch ich euch jetzt schonmal einen genialen Weltuntergangsfreitag! Party hard, my friends!

http://www.istdieweltschonuntergegangen.de

http://www.21dezember2012.net

Sesamstrassen Muffins

Es gibt mal wieder Muffins. Erneut sind es die Kruemelmonster Muffins geworden. Schon wieder die? Jaaaaa! Aber diesmal hat sich auch Elmo aus der Sesamstraße dazugesellt ;)

First of all: der Muffinteig. Ganz normal mit etwas Lebensmittelfarbe versetzt.

 

Wahrend die Muffins im Backofen Fukushima spielen, gings an die Deko. Blaues bzw. rotes Kokosraspelnfell, Physalis als Nase, Oreokekse als Mund, Americancookies zum essen und Marzipan als Augen ;)

 

 

Mittlerweile sind auch die Muffins fertig und koennen aus dem Backofen befreit werden.

 

Nun gehts ans eingemachte. Zuerst werden die Muffins in rote bzw. blaue Glasur getunkt um direkt danach ein Bad in den Kokosraspeln zu nehmen, gefolgt vom Mund bzw. Keks, der  Nase und zu guter letzt, den Augen :)

 

 

 

Tadaaaaaaa, fertig! Sehen sie nicht knuffig aus?

 

 

Achjah: Elmo weiss wo du wohnst!

YPS Heft

Aaaaaaaaaaaahhhhh! Es ist wieder da!!!!!!einseinself Einfach pornoes! Und sogar mit Urzeitkrebsen, hihihi. Ach was freu ich mich!

“Mehr als 35 Jahre nach der ersten Ausgabe im deutschen Handel feiert die erfolgreiche Kinderzeitschrift “Yps” ihr Comeback.  Ab Donnerstag (11. Oktober) soll das 100-seitige Magazin aus den 70er- und 80er-Jahren – jedoch als Zeitschrift für Erwachsene – im Laden zu kaufen sein, teilte der herausgebende Egmont Ehapa Verlag in Berlin mit. Das Magazin richte sich an die Kinder von früher, die heute im Alter von 30 bis 45 Jahren sind.”